Erste Hilfe bei Handynacken

Es gibt durchaus Möglichkeiten, wie Sie einen Handynacken verhindern können oder bei bereits bestehenden Schmerzen und Verspannungen Abhilfe schaffen können. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

Weitere Tipps dazu, was Sie gegen Kopfschmerzen tun können, finden Sie hier.


Quellen


Dtsch Arztebl 2016; 113(14): A-628)
Kreutzkamp, B. Schmerzmed. (2016) 32: 10., https://doi.org/10.1007/s00940-016-0429-8
Losch, D., Groneberg, D.A., Ohlendorf D., Wanke, E.M.: Handynacken, in: Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie (2017) 4, S. 234-235
Höflechner, Rüdiger: Kopfschmerz/Neue therapeutische Ansätze orientieren sich an Pathophysiologie (5.4.2019), Online im WWW unter URL: https://medonline.at/neurologie/digital/schmerz-migraene/2019/10027844/neue-therapeutische-ansaetze-orientieren-sich-an-verbessertem-verstaendnis-der-pathophysiologie/ [12.4.2019]
Oberhofer, Elke: Intensive Smartphone-Nutzer riskieren einen „Handynacken“, in: Orthopädie & Rheuma (2016) 4, S.7
Oberhofer, Elke: Orthopäden warnen vor dem „Handynacken“, in: MMW – Fortschritte der Medizin (2016) 7, S. 8
URL: https://www.minimed.at/medizinische-themen/bewegungsapparat/handy-nacken/ [18.3.2019]
URL: https://www.liebscher-bracht.com/schmerzlexikon/nackenschmerzen/handy-nacken/ [18.3.2019]
URL: https://www.apotheken-umschau.de/Handynacken [18.3.2019]