Erste Hilfe bei Handynacken

Erste Hilfe bei Handynacken

Es gibt durchaus Möglichkeiten, wie Sie einen Handynacken verhindern können oder bei bereits bestehenden Schmerzen und Verspannungen Abhilfe schaffen können. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

  • Wenn Sie über längere Zeit auf Ihr Handydisplay schauen, achten Sie darauf, immer wieder eine Pause einzulegen, in der Sie den Blick anheben und die Schultern lockern.
  • Heben Sie das Handy an und führen Sie es näher vor das Gesicht, möglichst auf Augenhöhe.
  • Bewegen Sie sich zwischendurch immer wieder. Ein paar kurze Lockerungs- oder Entspannungsübungen sind ausreichend.
  • Ein heißes Bad, ein Thermophor oder ein Coolpack können Kopfschmerzen und Verspannungsschmerzen lindern.
  • Gezieltes und regelmäßiges Rückentraining ist der Schlüssel zu einer kräftigen Muskulatur und zur Prävention von Handynacken und anderen Rückenschmerzen.

Weitere Tipps dazu, was Sie gegen Kopfschmerzen tun können, finden Sie hier.

Quellen